Staublaus

(Lepinotus sp.)
Staublaus

Die Größe der Staublaus bewegt sich im Durchschnitt zwischen 0,7 und 2 mm. Die Staublaus hat in Vergleich zu Ihren Artverwandten eine eher hellere Färbung. Die Hauptnahrungsquelle dieser Tiere sind Schimmelpilze, welche man in den meisten Fällen an besonders feuchten Stellen an Mauerwerken vorfindet. Es kann jedoch auch die Füllung von Matratzen oder andere Textilien von der Staublaus befallen werden. Oft kann man einen Befall durch Staubläuse an Neubauten beobachten. Der Baukern dieser Gebäude ist noch nicht vollständig getrocknet, sodass häufig die Luftfeuchtigkeit noch bei über 75 % liegt.

» Zurück zum Schädlingslexikon